Daniel

20070115gf6384_500px

Lebensbilder von der Straße

Daniel

* 1978 in Geilenkirchen geboren

Ich hatte nie ein richtiges Zuhause. Seit meinem zwölften Lebensjahr habe ich mit meinen Geschwistern im Heim gelebt, vorher bei meinen Großeltern. In vielen Städten habe ich meine Jugend verbracht: Münster, Düsseldorf, Witten. Zwei Jahre habe ich auf einem Bauernhof in Portugal gelebt als Maßnahme vom Jugendamt. Mein letztes Heim war in Wuppertal. Da bekam ich auch eine eigene Wohnung, als ich mit 20 entlassen wurde. Alles war neu für mich: Miete, Strom, Telefon zahlen, das konnte ich alles nicht. Deshalb habe ich die Wohnung mehr oder weniger „aufgegeben“. Danach habe ich eine Zeit lang bei meiner Freundin in Bottrop gewohnt. Dann kam die Trennung, und ich war wohnungslos. Ich habe bei meinem Onkel gelebt oder bei Kollegen – mal zwei, mal drei Tage. Zurzeit lebe ich in einer betreuten Zweier-WG. Aber ich will eine richtige, eigene Wohnung für mich allein. In Zukunft soll alles in geregelten Bahnen verlaufen: arbeiten gehen, einen Führerschein haben, irgendwann mal heiraten und zwei Kinder haben. Ich will mir eine Tätowiermaschine kaufen und mich selbständig machen.

 

Inhaltsübersicht | Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutz